Problem: Hartz IV

Liebe Leser, das Thema heute ist Hartz IV. Hartz IV war eigentlich als Übergangslösung für Arbeitslose und nicht um etliche Familien ein Leben lang durch zu füttern. Aber man muss unterscheiden zwischen denen die nicht genommen werden und denen die nicht wollen, dass sie genommen werden. Ich hab Verständnis für Leute, die unbedingt arbeiten wollen, aber wegen ihrem Alter nicht genommen werden oder keinen ausreichenden Schulabschluss haben. Das Problem ist, dass man mit Hartz IV zu gut leben kann. Man bekommt die Wohnung vom Staat bezahlt und wenn man Anträge stellt werden Heizkosten, Strom, Gas und Wasser auch vom Staat übernommen. Also hat man das Hartz IV für Lebensmittel und Luxusgüter, wie Fernseher, Auto, usw. Jetzt gehen wir mal von einem Paar aus die haben Doppel soviel Geld, aber nur gering mehr Kosten. Jetzt kommen noch Kinder dazu, da es ein hübsches Sümmchen pro Kind gibt hat man ein noch größeren Pol an Geld. Es reicht für Smartphones, Computer, Fernseher, Zigaretten, Alkohol.... Man kann mit Hartz IV gut leben und es wird zu einer verlockenden Alternative zum Arbeiten mit jeder Erhöhung.Es müsste so geregelt werden, dass die Hartz IV Empfänger Heizkosten, Gas, Wasser, Strom selbst bezahlen müssen und es nur reicht für einfachste Möbel, Grundernährung und einfachste Medien, so werden die die den deutschen Staat ausnutzen wollen zum Arbeiten gezwungen, die die keinen Job bekommen und ein Alter von 50+ erreicht haben könnten in einen höheren Hartz IV Satz aufgenommen werden. Wenn ihr auch Ideen habt lasst es mich über die Kommentare/Feedback wissen. Bis Morgen!!

24.4.14 15:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung